Categories: Interessantes, Posaunenchor

Neues vom Posaunenchor

Im Dezember 2018 hatten wir vom Evangelischen Posaunenchor Meppen neben unseren regulären Probenabenden noch drei Einsätze:

  • Am Ersten Advent haben wir den Gottesdienst in der Bethlehemkirche mitgestaltet.
  • Am Dritten Advent haben wir die Bewohnerinnen und Bewohner mehrerer Meppener Seniorenheime zum Singen von Adventsliedern eingeladen.
  • Und am Heiligen Abend haben wir eine der Christvespern in der Gustav-Adolf-Kirche begleitet.

Im Januar haben wir dann gleich zweimal im Gottesdienst der Gustav-Adolf-Gemeinde mitgewirkt:

  • Am Epiphaniastag haben sich die dort eingeladenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über unsere Klänge gefreut.
  • Und am 27. Januar haben drei neue Jungbläser das erste Mal den Posaunenchor im Gottesdienst verstärkt.

In den Zeugnisferien Ende Januar und Anfang Februar haben gleich acht Mitglieder unseres Posaunenchors zwischen 14 und 54 Jahren an dem jährlich stattfindenden Bläser-Wochenende in der Evangelischen Jugendbildungsstätte Wittmund-Asel teilgenommen: dort waren über 100 Musizierende in verschiedenen Ensembles zusammengekommen, die Stimmung war wieder einmal hervorragend, und jeder konnte nach seinen persönlichen Möglichkeiten und Fähigkeiten am Instrument vorankommen.

  • Am 17. Februar haben wir dann voller Schwung und Freude in einem Gottesdienst in der Bethlehemkirche Musik gemacht.

Nun stehen für die nächste Zeit gleich mehrere weitere Einsätze an:

  • Zum Tag der Posaunenchöre werden wir gleich zwei Gottesdienste gestalten, nämlich am 31. März um 10.00 Uhr in der Gustav-Adolf-Kirche und am 7. April, um 10.00 Uhr in der Bethlehemkirche.
  • Und zu den Konfirmationen werden wir auch in beiden Gemeinden zur festtäglichen Stimmung beitragen, nämlich am 12. Mai, um 10.00 Uhr, in der Gustav-Adolf-Kirche und am 19. Mai, ebenfalls um 10.00 Uhr, in der Bethlehemkirche.

Vielleicht sagt jetzt jemand als Leserin oder Leser: Zu so einer aktiven Gruppe würde ich gern dazugehören! Ich habe früher auch einmal Trompete, Flügelhorn, Posaune, Tenorhorn, Euphonium oder Tuba gespielt – und möchte damit wieder anfangen. Oder vielleicht möchten Sie für sich selbst oder für Ihr Kind ohne Vorkenntnisse einen Anfang wagen.

  • Dann nehmen Sie gern Kontakt auf oder schauen einmal beim Probenabend herein, wir treffen uns jeden Freitag um 18.00 Uhr im Gemeindehaus der Gustav-Adolf-Gemeinde, und Sie finden uns dort, wo es laut ist und schön klingt.

Freundlich grüßt für den Posaunenchor
Christine Volmer